Erdgasspeicher

  • 2004 Berliner Feuerwehr:
    Gasexplosion in Spandau
    .
  • 2006 Tagesspiegel:
    Gasspeicher-Explosion in Spandau: Ermittlungen eingestellt
    .
  • 2009 Berliner Morgenpost:
    Fans sitzen nun höher im Olympiastadion
    Dank neuester Messungen durch die Radarsatelliten ERS-1 und ERS-2 haben Wissenschaftler des Forschungsprojekts „Terrafirma“ festgestellt, dass das Gebiet um das Olympiagelände samt Stadion um eben diese sechs Zentimeter angestiegen ist. Der Grund dafür liegt in 800 Metern Tiefe.
    .
  • 2013 Focus:
    Der von einer Gasag-Tochter gesteuerte Berliner Erdgasspeicher enthält bei einem Volumen von 135 Millionen Kubikmetern derzeit noch 1,5 Millionen Kubikmeter Erdgas, also nahezu nichts mehr.
    .
  • 2015 Abgeordnetenhaus:
    Für den Berliner Erdgasspeicher, der in die Zuständigkeit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung fällt, ist der Externe Notfallplan am 1. Juni 2005 in Kraft getreten. Überprüfungen bzw. Überarbeitungen haben nicht stattgefunden, da die im Notfallplan beschriebenen Risiken bzw. Wahrscheinlichkeiten möglicher Störfälle sich nicht verändert haben. Eine Teilüberprüfung hat 2013 durch die Berliner Feuerwehr stattgefunden. Der Entwurf des Externen Notfallplans betreffend den Erdgasspeicher hat sowohl bei der damaligen Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen als auch in den Bezirksämtern Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf in der Zeit vom 25.04. bis 27.05.2005 ausgelegen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung vorgebrachte Bedenken und Anregungen wurden von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung ausge-wertet und entsprechend berücksichtigt.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.