Rhodenwald & Söhne Chronograph Acapulco

Habe ich ebenfalls schon seit 2010:

  • Rhodenwald & SöhneAcapulco / Alarm-Chronograph
  • Miyota OS 80 (es ist absolut kein Ticken zu hören)
  • Gehäuse Edelstahl 316 L
  • Mineralglas
  • 5 ATM
  • 40 mm / 11 mm
  • Sogar mit Alarm (geht aber leider nicht)
  • Auslieferung in einer hübschen Klavierlackholzbox
  • Nummer 011 von 999

Hübsch, aber etwas schwer abzulesen.

30 Tage Laufzeittestvergleich mit PTB Atomuhr 12.05.2018 – 12.06.2018:

+ 5 Sekunden
Das ist sehr gut, die Herstellerspezifikation liegt bei -20 bis +20 Sekunden/Monat.

 

PS. Bitte die Staubkörner zu entschuldigen. 😉

OSCO „Wallstreet“

OSCO „Wallstreet“ – Sondermodell Nummer 06192001

  • Quarzwerk (welches? Citizen, wie OSCO Workline?)
  • 5 BAR
  • Mineralglas
  • Zifferblatt mit Sonnenschliff
  • Zeiger und Index nachleuchtend
  • 44 mm / 10 mm
  • ca. 120 Gramm

Unter der Bezeichnung „Wallstreet“ gibt es auch noch einen hübschen Chronographen: „Wallstreet Chrono – Sondermodell Nummer 06193002″

Befindet sich auf dem Postweg, freu mich d’rauf, mal schau’n…… – Kam heute an:

Wunderschön 🙂  nur das Band ist etwas scharkantig und nicht so angenehm glatt wie etwa bei der SONGDU 9223.

30 Tage Laufzeittestvergleich mit PTB Atomuhr 14.05.2018 – 14.06.2018:

+ 15 Sekunden

 

 

 

 

 

 

 

Die nachleuchtenden Zeiger und Indexe der OSCO im Vergleich zu Trigalight:

Links und rechts: 2x Trigaligt + nachleuchtende Ziffern (Swiss Combat Forces: Observer), Mitte: OSCO Wallstreet nur nachleuchtend.

 

Nach rund 45 Minuten: Selbstverständlich ist Trigalight überlegen, aber ich bin mit dem Nachleuchten der OSCO völlig zufrieden – und, mehr als „Nachleuchten“ wird vom Hersteller der OSCO ja auch nicht versprochen. Die Ziffern der Observer leuchten außerdem auch nicht mehr.

 

 

SONGDU Chronograph 9223

SONGDU SD-9223-BDSB, laut Aufkleber auf der Rückseite SONGDU D-9223MA.

  • SONGDU WatchHome aus China, Guangdong, Shenzhen
  • Japanisches Quarzwerk (welches?),
    bzw. vermutlich wohl SUNON PE903 bei meiner Version mit der senkrechten Totalisatorenanordnung und dem Datum bei 3-Uhr und PE902 bei der Version mit der waagerechten Totalisatorenanordnung und das Datum bei 4-Uhr. (SUNON PE90-Serie)
  • Mineralglas
  • 3 ATM
  • 40 mm / 10 mm
  • ca. 150 Gramm
  • gekauft für 19,99 € am 25. April 2018 in schwarz und danach noch in weiß für 15,99 €

Das Armband kürzen konnte ich mit dem beigefügten Werkzeug selbst, angenehm glattes Stahlband ohne scharfe Kanten, welches gut schließt und hält. Uhr liegt gut an Handgelenk, tagsüber gut ablesbar. Glas ist von der Seite betrachtet ganz leicht gewölbt, wodurch einen leichter Lupeneffekt entsteht, ist gewöhnungsbedürftig, sieht aber irgendwie gut aus. Leuchtzeiger im Dunkeln leider unbrauchbar, ist also nur eine Uhr für den Tag. Chrono läuft, brauche ich aber nicht. Das ticken der Uhr ist vernehmbar. Sekundenzeiger steht in der Pause genau über den Indexen. Tachymeter ist hinterlegt oder gedruckt und je nach Licheinfall gut oder kaum zu erkennen.

Uhr ist prima, nur anständig nachtleuchtende Zeiger und Indexe wären gut,… aber gut,…  für 19,99 € 😉 kann ich nicht meckern und so freue ich mich über die Uhr.

PS. Habe mir nach einer Woche für 15,99 € noch eine mit weißem Ziffernblatt bestellt (SONGDU SD-9223-WDSB).

  • 30 Tage Laufzeittestvergleich mit PTB Atomuhr 17.05.2018 – 17.06.2018:
  • Uhr 1 schwarz + 37 Sekunden
  • Uhr 2 weiß + 32 Sekunden
  • Falls es tatsächlch ein SUNON PE903 Werk ist, so läge die Spezifikation bei +/- 30 Sekunden/Monat.

 

 

 

Und hier jetzt noch die Version in weiß SONGDU SD-9223-WDSB:

.

Grunewaldbrennholz und „Reichenfeinstaub“ bzw. Feinstaubbelastung durch Holzverbrennung

Die Senatsverwaltung fürUmwelt,  Verkehr und Klimaschutz bzw. die Berliner Forsten verkaufen leider auch Brennholz – Waldprodukte: Brennholz:

Die Revierförstereien der Berliner Forsten bieten nach saisonalem Angebot Brennholz der unterschiedlichen in Berlin vorkommenden Holzarten an (Kiefer, Eiche, Birke, Buche u.a.). […] Das Brennholz aus Berliner Wäldern ist nach den Kriterien des internationalen Forest Stewardship Council (FSC) und des Naturlandverbandes zertifiziert. Mit dem Kauf unterstützen Sie also die nachhaltige Pflege und Bewirtschaftung der Berliner Wälder.

Die Berliner Forsten bieten sogar Selbstsägekurse an:

Besonders viel Geld spart derjenige, der sich sein Brennholz im Wald eigenhändig aufarbeitet. Seit dem 01. Oktober 2006 darf in den Berliner Wäldern aber nur noch mit der Motorsäge arbeiten, wer die Handhabung dieses gefährlichen Arbeitsgerätes sicher beherrscht und einen entsprechenden Nachweis erbringt. […] In Zusammenarbeit mit der Gemeinnützige Service Gesellschaft zur Förderung des Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes m.b.H. (GSG) bieten die Berliner Forsten nach Bedarf Kurzlehrgänge für die Motorsägenarbeit an.

In diesem Zusammenhang lesenswert:

Telepolis vom 09.04.2018: „Reichenfeinstaub“ über eine Meldung von Jörg Kachelmann vom 07.04.2018 bei Twitter:

Die Behauptung, dass die Feinstaub-Belastung in den letzten Jahren abgenommen habe, ist eine Lüge und beruhrt auf den traditionellen Messstandorten in Industrie- und Strassennähe. In Wohngebieten hat die Feinstaubbelastung wegen des Holzofen-Wahnsinns drastisch zugenommen.

Als Quelle dafür gibt Jörg Kachelmann sich selbst an:

Auswertung aller entsprechenden Messstationen der letzten 10 Jahre. Wir machen sowas beruflich seit 1983. Wir brauchen keine Quelle. Wir machen das selbst.

 

 

Abgeordnetenhaus: Tierversuche in Berlin

Abgeordentenhaus

  • Schriftliche Anfragen des Abgeordneten Dr. Stefan Taschner (GRÜNE) vom 15.02.2018
  • Antwort der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung vom 02.03.2018 und 05.03.2018

 

Drucksache 18/13517 zum Thema: Tierversuchskontrollen 2016 und 2017

Beanstandungen gab es 2016 und/oder 2017 bei:
Charité Berlin,
Freie Universität Berlin,
Humboldt-Universität Berlin,
Max-Delbrück-Centrum Berlin und
Museum für Naturkunde

.

Drucksache 18/13516 zum Thema: Tierversuche Berlin – Erste Ergebnisse durch die retrospektive Bewertung?

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hat bisher für Tierversuche in Berlin noch keine abschließende retrospektive Bewertung erstellt.

Zurzeit steht für 15 Tierversuche die retrospektive Bewertung durch das LAGeSo aus.

 

1 2 3 4 5 25