Hugo Lederer: „Läufer“ und „Ringer“

Share Button

1936 ca. Laeufer Scholzplatz mit Kinder a kleinHugo Lederer

In Pichelsberge, Am Scholzplatz, befand sich einst die von ihm erschaffene Plastik „LÄUFER„. Diese Bronze-Plastik wurde 1929 erstellt, dann aber leider im II. Weltkrieg (1943) zwecks Rohstoffverwertung eingeschmolzen.

In Westend, an der Preußenallee/Heerstraße, befindet sich hingegen noch heute die von ihm erschaffene Bronze-Plastik „DER RINGER„.  Sie wurde bereits 1908 erstellt und hat offenbar den Krieg überstanden. Kleiner Hinweis am Rande, der Sockel enthält fälschlicherweise ein Metallplätchen mit der Gravur „Läufer – Hugo Lederer – 1871-1940„. Die Frage ist, ob das Schildchen eventuell zufällig vom ehemaligen Sockel der „Läufer“ stammt? Was ich aber wegen der Angabe des Sterbedatums des Künstlers nicht vermute. Insofern wird es sich wohl eher um eine spätere Verwechslung handeln.

  • 1931 Hans Krey – Hugo Lederer, Ein Meister der Plastik, Seite 73:

An der Heerstraße in Berlin fanden seine überlebensgroße Bronzefigur „Der Ringer“ vom Jahre 1908 und die „Läufergruppe“ aus dem Jahre 1929 Aufstellung.