Buche

Für mich als Amateur der Baum der Zukunft für den Grundwald. Nicht einzeln, sondern eng stehend und ein eigenes Mikroklima schaffend. Im Revier Eichkamp befindet sich in den Jagen 55, 83 und 84 ein größerer Bestand. Buchen haben eine dünne und empfindliche Rinde, also bitte kein Monogramm einritzen und wenn eine Buche am Waldrand steht und unten am Stamm Äste austreibt, so diese bitte nicht entfernen, denn der Baum benötigt die Blätter eben wegen der dünnen Rinde dort als „Sonnenbrandschutz“.

Weitere ältere Buchen siehe unter Mortzfeldt’sche Löcher.

Eine Buchenallee, wovon ein Baum besonders ins Auge sprang, befand sich am Ufer direkt an der Rückseite des Jagdschloss Grunewald. Aber leider:

  •  17.02.2014: „Bäume am Jagdschloss Grunewald gefällt“

Offenbar ist auch leider nicht geplant diese Buchenallee, die dort die letzten 200 Jahre gestanden hat, zu ersetzen. Warum eigentlich nicht?

.