Schock bei Aldi – Frankreichs Lilie ist verschwunden

Aldi Senf jetzt innovativ mit Schraubverschluss

Nicht Schock am Morgen, sondern Schock bei Aldi, meinen Lieblingskäse Lys de France (die Lilie von Frankreich) gibt es dort seit etwa zwei Wochen nicht mehr. Einfach so weg! Sein gewohnter Platz im Regal mit anderen Waren belegt. Als hätte es ihn nie gegeben.

In meiner Kindheit nannte ich „Le Tartare“ wegen seiner vielen kleinen Kräuterflecken einfach nur „Fleckenkäse“. Später kam ich dann zu dem Schluss, dass „Le Tartare – Der frische Franzose “ und Aldis „Lys de France“ identisch schmecken, es sei meiner Ansicht nach also um den gleichen Käse handeln muss, nur eben vielfach preiswerter. (Genauso übrigens auch, wie ich der Meinung bin, dass es sich bei Aldis „Genuss Krone“ Senf, bei welchem die Verpackung kürzlich erfreulicherweise von Druck- auf Schraubverschluss umgestellt wurde, um den bekannten Löwensenf handelt – nur eben auch viel preiswerter).

So bin ich dann irgendwann umgeschwenkt und habe nur noch Aldis „Fleckenkäse“ gekauft, so dass ich gar nicht so richtig mitbekommen habe, dass mein Kindheits-Fleckenkäse „Le Tartare“ unter dem Slogan „Die beliebte Rezeptur bleibt – nur der Name ändert sich...“ in „Bresso“ umgetauft wurde und auf die Produktgleichheit auch weiterhin hingewiesen wird (unten).

Das Problem ist nur, „Bresso“ schmeckte mir früher schon nicht und so ist es auch heute noch. Er ist mir einfach zu bitter.

So bleibt mir nur die Hoffnung, dass die Lilie von Frankreich nur vorübergehend aus dem Aldi-Sortiment verschwunden ist und bald wiederkommt.

Eine dicke Scheibe frisches Krustenbrot mit frischem Lys de France und dazu ein frisches kaltes Clausthaler– mmmhhhhhh!!!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.